VDH DM IGP FH in Stemwede- Ein Bericht von Ernst Alexander Kipp

Gruppe

Vom 15.11 bis 17.11.2019 fand in Stemwede die VDH DM IGP FH statt, Ernst Alexander Kipp sendet uns einen Bericht.

Bericht zur VDH DM IGP FH

Die diesjährige VDH DM IGP FH fand vom 15-17 November durch den ausrichtenden DVG Mitgliedsverein HSV Westrup-Stemwede e.V. in Stemwede statt.

Die Veranstaltung war sehr gut organisiert.

Unser Mannschaftsführer Frank Schubert hat einen hervorragenden Job erledigt und war stets für unsere Mannschaft zur Stelle, so das für den RSV2000 ein reibungsloser Ablauf immer gewährleistet war.

Von dieser Stelle nochmals vielen Dank an Frank für seinen unermüdlichen Einsatz.

Somit hatte ich als Ersatz- Mannschaftführer nicht viel zu tun, möchte mich aber dennoch für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken.

 

Freitag, 15.11 ( der Tag der verfluchten Gegenstände)

 

Uwe Wildemann war sofort am Freitag mit seiner ersten Fährte gegen Mittag dran. Leider gab es ein Kommunikationsproblem mit einem Landwirt, der über die Fährte von Uwe rübergefahren ist. Sofort wurde eine Ersatzfährte gelegt, die er mit einiger Verspätung absuchen konnte.

War unser Uwe vorher doch etwas angespannt, führte er seine  Gitta sehr routiniert über die Fährte. Leider ließ sie den 6. Gegenstand liegen und kam damit auf ein sehr gutes Ergebnis von 91 Punkten.

Man konnte Uwe die Freude und Erleichterung wirklich ansehen.

Die letzte Fährte am Freitag hat dann Uwe Kluge gelost.

Äußerst konzentriert suchte Sie gesamte Fährte ab, wo die Kriterien Trieb, Technik und Koordination allesamt im Vorzüglich anzusiedeln war. Leider ließ Bonnie den ersten Gegenstand liegen und kam so trotz des verlorenen Gegenstandes auf absolut verdiente 96 Punkte.

Samstag, 16.11

 

Eine zusätzliche Unterstützung für unser Team war dann ab Samstag in Person unseres LAZ Dr. Helmut Raiser vor Ort. Das war ein weiterer toller Motivationsschub für unsere Starter.

War am Freitag bestes Wetter vorhanden, hat es Samstag bis Mittag geregnet. Peter hat dennoch mit seiner Ayka tolle 88 Punkte ersucht, wobei keine größeren Fehler zu  beobachten waren.

Kurz darauf konnte Uwe Wildemann mit Gitta das tolle Ergebnis von Freitag sogar noch toppen und kam mit 94 Punkten von der Fährte.

 

Sonntag, 17.11

 

War es am Freitag bewölkt und am Samstag regnerisch, hatte es in der Nacht auf Sonntag leicht angezogen, was es nicht einfach für die Fährtenleger gemacht hat.

Um 10.45 setzte Uwe Kluge seine Bonnie unter diesen nicht ganz optimalen Bedingungen zur zweiten Fährte an. Wie bei ihrer ersten Fährte hat die Hündin eine wirklich hervorragende Arbeit abgeliefert, alle Gegenständen einwandfrei verwiesen und hat sich auch nicht von einem Trecker ablenken lassen, der nicht unweit von Ihrem Fährtenverlauf über den Acker fuhr. Das Endergebnis spiegelte leider nicht die hervorragende Suchleistung wieder und war für alle anwesenden Zuschauer unverständlich.         86 Punkte.

Am frühen Nachmittag konnte Peter mit seiner Ayka dann bei ihrer 2. Fährte das Ergebnis vom Samstag auch nochmals steigern und die beiden ersuchten tolle 93 Punkte.

Somit haben alle unsere Starter die VDH DM IGP FH erfolgreich abschließen können, was uns alle sehr gefreut hat.

Uwe Wildemann konnte sich mit 185 Punkten den 13. Platz sichern.

Den 15. Platz hat Uwe Kluge mit seiner Bonnie mit 182 Punkten erreicht, dicht gefolgt von Peter Belger mit seiner Ayka, die mit 181 Punkten auf dem 16 Rang landeten.

Der RSV200 hat sich super präsentiert und unsere 3 Starter haben uns würdig vertreten.

Vielen Dank nochmals an alle und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 

Ernst Alexander Kipp