HD-ED

HD
ED

HD und ED, Hüftgelenksdsyplasie und Ellenbogendsyplasie sind Erbkrankheiten vor allem großer Hunde, die Gesundheit und Vitalität der Tiere einschränken bis unmöglich machen können. Erkrankte Tiere leiden unter Schmerzen, eine Operation ist mit erheblichen Belastungen verbunden und es zeigen sich später Veränderungen an den Gelenken. Röntgenaufnahmen gelten als eine gute Möglichkeit, eine Tendenz zu einer oder beiden Erkrankungen frühzeitig (ab dem Alter von einem Jahr) zu erkennen. Mit dem bloßen Auge, nur anhand des Bewegungsbildes des Hundes, ist auch mit sehr viel Erfahrung eine Diagnose unsicher bis unmöglich. Im Schäferhundverein RSV2000 sind Röntgenaufnahmen der Gelenke vor einem Zuchteinsatz Pflicht. Die Einzelheiten zu den Abläufen sowie Erläuterungen zur Befundung entnehmen Sie bitte dieser Seite.

Befundung HD-ED

Die Befundung von HD- und ED-Aufnahmen kann, vor allem in Zweifelsfällen, nur von einem hierfür speziell geschulten Tierarzt vorgenommen werden. Deshalb ist die Gutachterin des RSV2000, Frau Dr. Gisela Görke, Mitglied in der GRSK.

Um einen Eindruck der Grundlagen einer Befundung zu geben und eine Möglichkeit der Nachvollziehbarkeit zu bieten, hat der RSV2000 gemeinsam mit Frau Dr. Görke Erläuterungen erstellt.

 

HD

ED