RSV WM 2022

Podest

Infos:

Wann: 30.09.2022-02.10.2022

Wo: Hauerstadion  Karpartenstr.11 in 34497 Korbach

Freies Training: Freitag, 30.09.2022 bis 16.45 Uhr im Stadion 

Platzbegehung: Freitag, 30.09.2022 17.00 Uhr

Probeschutzdienst: Freitag, 30.09.2022 17.30 Uhr

Auslosung: Freitag, 30.09.2022 im Anschluss an den Probeschutzdienst

weitere Infos hier

Anmeldung fürs freie Training

Bitte bringen Sie sich eine Sitzgelegenheit mit.

VDH Deutsche Meisterschaft 2022 in Coswig Anhalt

Mannschaft

Am vergangenen Wochenende fand in Coswig (Sachsen-Anhalt) die diesjährige Deutsche Meisterschaft vom VDH statt. Der RSV hatte auf seiner Qualifikationsprüfung zu Beginn des Jahres in Stuttgart ein tolles Team qualifiziert, welches sich auf der Veranstaltung entsprechend präsentieren konnte! Ich habe zum ersten Mal die Funktion des Mannschaftsführers für den RSV übernommen. Die Ergebnisse im Einzelnen waren:

 

Platz 14             Maria Neutz               Lupano's IRocket                              97 / 88 / 88        273 SG

Platz 17             Sascha Kunze              working-dog Frieda                          89 / 91 / 91        271 SG

Platz 22             Irina Rasenberger        working-dog Gwendolin                     90 / 87 / 91        268 G

Platz 28              Frank Schulz                Fiasko vom Haus Mecki                   83 / 85 / 89        257 G

Platz 33              Mario Hupfer               Malimaniac's Erlkönig                       84 / 84 / 88        256 G

 

Christine Schmidt musste leider Ihre Vorführung zu Beginn der Unterordnung abbrechen, da sich der Hund unmittelbar zuvor verletzt hatte. Die gesamte Ergebnisliste sowie die Videos zu den Vorführungen findet ihr auf working-dog oder Caniva:

https://www.working-dog.com/results/2022-VDH-DM-IGP-2022---IGP-3-21308082

https://vdh.caniva.com/event/15671/VDH-DM-IGP-2022/resultAll

 

Diese deutsche Meisterschaft war wirklich etwas Besonderes. Das Organisationsteam im HSV Coswig rund um Stephanie Marx hatte unseren IGP Hundesport eine wahrlich präsentable Bühne geboten. Die Organisation und Vorbereitung war von Hundesportlern für Hundesportler gemacht. Das merkte man in der Liebe zum Detail die an vielen Aspekten ersichtlich wurde. Das gesamte Organisationsteam konnte einen reibungslosen Ablauf, sämtlicher Abteilungen gewährleisten, wodurch wir uns als antretendes Team jederzeit umsorgt gefühlt haben.

 

Für mich als Mannschaftsführer gab es zum großenteil nur Routineaufgaben, da die Mannschaft sehr professionell und harmonisch die Wettkampftage miteinander verbringen konnte. Nach dem Probetraining am Donnerstag fuhren wir gemeinsam in ein Übungsfährtengelände, um den Hunden noch mal auf lokalen Boden eine letzte Fährtenarbeit zu ermöglichen. Das Wetter war an diesem Tag noch unerträglich heiß, kühlte sich aber bereits zum darauffolgenden Freitag ein wenig ab. Dennoch blieben über das gesamte Wochenende anspruchsvolle Temperaturen, die unseren Hunden und Hundeführern maximale Ausdauer abforderten. Wie immer spielt natürlich hier auch das Losglück eine entscheidende Rolle. Je nachdem zu welchen Uhrzeiten wir unseren Hund präsentieren konnten waren die Anforderungen entsprechend unterschiedlich. Aber das gehört zum Sport nun mal dazu.

 

Nun ist es das erste Mal, dass der RSV Belgische Schäferhunde zur Deutschen Meisterschaft entsendet. Natürlich haben wir uns gewünscht, in diesem Jahr mit einem gemischten Team aus DSH und BSD vertreten sein zu können. Das gelang leider noch nicht, wird aber sicherlich im kommenden Jahr der Fall sein. Alles braucht nun mal seine Zeit und mit der nötigen Unermüdlichkeit kann hier etwas ganz Tolles entstehen. Das Wochenende hat mir jedenfalls gezeigt, dass die Grundlage bzw. das Fundament dafür gelegt ist.

 

Festgefahrene und veraltete Strukturen haben uns anfänglich den Start zur VDH-DM verwehren wollen. Dank des RSV Vorstandes konnte diese Hürde genommen werden. Die Förderung der Zucht und des Sports wurde nicht nur propagiert, sondern auch gelebt und so konnte das Team wie es sich gehört antreten und die Veranstaltung um weitere sehenswerte Leistungen bereichern. Ein Dank an dieser Stelle auch im Namen der Sportler an den Vorstand für Ihren Einsatz. Weiterhin an Dank an Gappay - Rienk Heersma für die Unterstützung bei den Mannschaftssachen.

 

Mathias Dögel

Teamleiter RSV Mannschaft VDH DM 2022

 

Welpen

Willkommen beim RSV2000

Wir begrüßen Sie auf unserer neuen Website. Warum registrieren Sie sich nicht kostenlos ?

Profitieren Sie vom RSV2000 und lassen Sie den Gebrauchshund Deutscher Schäferhund profitieren, indem Sie Mitglied oder Förderer des Schäferhundverein RSV2000 werden.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebookseite für aktuelle Informationen  https://www.facebook.com/rsv2000.de/

Registrieren

Bekanntmachung Vorstand

Bekanntmachungen der Geschäftsstelle!

Telefonzeiten der Geschäftsstelle:

Mittwoch: 16.00 Uhr - 19.00 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Mobil: (+49) 0 178-2040539 

Aufgrund unserer RSV WM ist die Geschäftsstelle vom 28.09. bis 04.10. weder telefonisch noch per email erreichbar!

 

An alle Prüfungsleiter: Bitte nur die aktuellen Ergebnislisten zur Meldung der Prüfungsergebnisse nutzen. 

 

Eine Bitte an alle! Benutzt bitte die offiziellen Wege des Vereins, Handy oder email: service@rsv2000.de

Bitte nicht What`s App oder Facebook-Messenger.

Es wird sonst sehr unübersichtlich und wir wollen nicht, dass wichtige Daten verloren gehen! 

Wenn Sie kein Mitglied/Förderer im RSV2000 sind, benötigen Sie einen Gastzugang um sich für Veranstaltungen anzumelden.

Wollen Sie an einer Veranstaltung mit Ihrem Hund teilnehmen, schicken Sie die Daten Ihres Hundes bitte an die Geschäftsstelle - service@rsv2000.de . Nachdem die Geschäftsstelle den Hund im System angelegt hat, können Sie die Veranstaltung buchen.

Um Veranstaltungen über das Meldesystem CANIVA zu buchen, müssen Sie bei working-dog registriert sein. Dort muss auch Ihr Hund in Ihrem Profil hinterlegt sein.

Kommende Veranstaltungen

30.09.2022 30.09. bis 02.10.2022 Vorankündigung RSV WM in Korbach
30.09.2022 30.09. bis 02.10.2022 RSV WM in Korbach
02.10.2022 02.10.2022 WM-Siegerfeier Hauerstadion Korbach
14.10.2022 14.-16.10.2022 CC Diensthunde Workshop + Prüfung in Hambühren (abgesagt)
15.10.2022 15./16.10.2022 Sichtung CC Mitte beim RSV2000 Lugau

weitere zukünftige Veranstaltungen

Neues und Berichte

29.07.2022 16.07.2022 Sichtung in Ikaalinen/Finnland
25.07.2022 Bericht und Bilder von Ida Johnsdotter aus Schweden von der LCC Woche 2022
01.06.2022 Bericht von Monika Elser zur Sichtung+Ausstellung im CC Bayern in Biberach/Zell
25.05.2022 Bericht, Ergebnisse und Bilder zur RSV DM in Lugau
25.05.2022 Einladung und Tagesordnung zur Mitgliederversammlung am 26.06.2022

weitere Neuigkeiten und Berichte

Hinweise zur neuen HP

30.09. - 02.10.2022 RSV WM in Korbach

Podest

Herzlich Willkommen zur RSV WM in Korbach

Austragungsort: Hauersportplatz Korbach, Karpartenstr.18 in 34497 Korbach

Anmeldungen: Bitte melden Sie sich über das Meldesystem Caniva an.

Alle relevanten Infos finden Sie nach und nach hier. 

Teilnehmer können über die Geschäftsstelle Zimmer im Hotel Touric buchen. Ausgebucht

 
 
 

Der RSV2000-Vorstand begrüßt seine 2 neuen Mitglieder, Mathias Dögel und Freddy Hauck ganz herzlich.

Auf der Vorstandssitzung heute am 13. März 2022 ist gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung der Vorstand des RSV2000 um einen weiteren LAZ für belgische Schäferhunde und einen Beisitzer erweitert worden.

Eine inhaltlich sehr geballte und konstruktive Vorstandssitzung hat die Kompetenz der beiden neuen Mitglieder sehr deutlich gemacht, und lässt eine zukunftsweisende Weiterentwicklung des RSV2000 erwarten.

 

Dr. Raiser, LAZ

Moderne Hundeausbildung bald passé?

4 Quadranten

Der Bundesrat hat in seiner 1006. Sitzung der Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung sowie der Tierschutztransportverordnung (Drucksache 394/1/21) zugestimmt. Neben zahlreichen Veränderungen und Verschärfungen, zu denen stets auch die Expertise des VDH gesucht wurde, befindet sich nun unangekündigt eine Passage, die zukünftig 9 Mio. Hundehalter in Deutschland vor große Herausforderungen stellen wird. Danach könnte der Einsatz von aversiven Reizen in der Hundeerziehung, -ausbildung und -training nicht mehr tierschutzkonform sein.

Wir sind der Auffassung, dass diesem Vorhaben des Bundesrats von Seiten des VDH, als größter Zusammenschluss von Hundezüchtern, -haltern und -sportlern in Deutschland und auch anderer Institutionen, begegnet werden muss. Daher bitten wir alle Mitgliedsvereine im Dachverband unserem Antrag auf der VDH-Mitgliederversammlung zu unterstützen. Denn nur mit entsprechender Expertise, gestützt durch ein unabhängiges Gutachten, können wir beim zuständigen Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft insistieren, sodass das wissenschaftstheoretische Konzept des Behaviorismus weder ignoriert noch negiert wird. Wir wollen nicht zurück in die hundeausbilderische Steinzeit!

Antrag an die VDH-Mitgliederversammlung am 01.08.2021

Schwierige Zeiten für den Hundesport und den Gebrauchshund

 

- Zusammenkommen ist der Beginn, die Zusammenarbeit der Erfolg -

 

Nach meinem Bericht zum Jahresende bekam ich einige Anfragen, was denn los sei, warum so depressiv? - Die Zeiten stehen schlecht für den Gebrauchshund und unseren Hundesport.

Aber da hatten Einige wohl den letzten Satz nicht gelesen: Nicht Blau sondern Grau macht ein Guter! Und wir wären nicht der RSV2000, wenn uns das nicht Ansporn wäre. An dem Standing des RSV2000 gibt es doch wohl keinen Zweifel!

Schon immer kämpfen wir für den Art. 9 unserer Präambel:

Artikel 9

Die Leistungen der Hundeführer sind entsprechend ihrer züchterischen Bedeutung für den Erhalt des Kulturgutes Deutscher Schäferhund zu würdigen.

Auch wenn es immer schwieriger wird, sich gegen sachfremde Politik zu behaupten, so vermissen die Hundesportler doch auch oftmals in den Vereinen und den Verbänden die notwendige Unterstützung.

Nach dem Motto: Selbst ist der Mann, kämpft der RSV2000 tapfer um den Erhalt des Schäferhundes als Gebrauchshund und des Gebrauchshundes an sich.

Hier hat sich in jüngster Vergangenheit eine interessante Option ergeben, die unseren Verein in vielerlei Hinsicht bereichern kann. Herausragende Hundepersönlichkeiten haben ernsthaftes Interesse bekundet, den Belgischen Schäferhund als zweite Rasse im RSV2000 nach unseren Zuchtkriterien zu züchten. Dies geben die Regularien des VDH problemlos her, denn es gibt mehrere Vereine innerhalb des VDH, in denen verschiedene Rassen (bis zu 8) betreut werden. Lediglich die Betreuung zweier Gebrauchshundsrassen innerhalb eines Vereins stellt ein zukunftsweisendes Novum dar.

Die Sondierungsgespräche sind konstruktiv verlaufen, da unsere Präambel 1 zu 1 künftig unverändert Umsetzung findet. Kein Wunder, denn auch diesen Hundesportlern liegt der Erhalt des Gebrauchshundes und der Hundesport, wenn auch mit einer anderen Rasse, sehr am Herzen.

Wo getrennte Spielwiesen und überlappende Bereiche realisiert werden können, wurde im Ideenpool analysiert sowie konkretisiert, und es stellt sich als nicht so schwierig heraus hier klare Verhältnisse zu schaffen, damit keiner den anderen einengt.

WIN-WIN-Situationen ergeben sich in vielerlei Hinsicht. So werden wir mit Sicherheit bei dem leidigen Thema Digitalisierung die erhoffte notwendige Kompetenz bekommen, aber auch im strukturellen Bereich (Mitglieder, Infrastruktur, Finanzen usw.) zeichnet sich eine nachhaltige Stärkung ab.

Vor allen Dingen aber im Leistungsbereich werden wir durch die interne Zusammenarbeit die notwendigen belebenden Elemente erfahren, wie es in unserer Präambel gefordert wird:

Artikel 7

Das kreative Potential konkurrierender Interessen dient der gemeinsamen Zielsetzung. Die gegenseitige Akzeptanz setzt Kommunikationsstrukturen voraus, die es ermöglichen, gemeinsame Probleme zu erkennen und zu lösen.

Irgendwie fällt mir an dieser Stelle die Floskel vom alten Köster ein: „Vorwärts in der Leistung, denn sie dient der Zucht“, vielleicht hatte er nicht so ganz unrecht.

Und nach dem Motto: „Fortschritt ist Leben – Stillstand ist Tod“ oder „Nur gemeinsam sind wir stark“ sollten wir gemeinsam den Gebrauchshund als Kulturgut in die Zukunft tragen.

Nach Vorbesprechungen mit Mitgliedern aus dem VDH Vorstand und der VDH Geschäftsführung, haben wir eine klare To-Do-Liste bekommen, die so gut wie abgearbeitet ist, und benötigen jetzt die Zustimmung unserer Mitglieder am 13.02.2022, um die Weichen zu stellen, im RSV2000 demnächst eine weitere Rasse, den Belgischen Schäferhund, betreuen zu können.

Ich denke hier schreibt der Schäferhundverein RSV2000 mal wieder ein neues Buch in der Geschichte.

 

Dr. Helmut Raiser, LAZ

Nationaler Arbeitschampion RSV2000

Medaille

Erster Nationaler Arbeitschampion-Titel vergeben

Liebe Mitglieder,

ab dem Jahr 2021 können im Schäferhundverein RSV2000 e.V. deutsche Schäferhunde, die alle nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen, den CACT-Titel (Certificat d'Aptitude au Championnat de Travail) „nationaler Arbeitschampion RSV2000“ erwerben. Grundlage dafür ist die „Ordnung für die Vergabe des CACT-Titel“ des RSV2000, die in Abstimmung mit dem VDH ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Internetseite gültig ist.

Folgende Voraussetzungen müssen zur Vergabe erfüllt sein:

  • Deutscher Schäferhund mit FCI anerkannter Ahnentafel oder Registerbescheinigung
  • Identifizierbarkeit durch Microchip (ISO-Norm) oder Tätowierung
  • mindestens die Formwertnote „SEHR GUT“ auf einer CAC-Ausstellung
  • vier Prüfungen in der RSVSchH III mit der Mindestbewertung „SEHR GUT“
  • eine Gesamtpunktzahl von mindestens 1.100 Punkten in vier Prüfungen
  • die Leistung muss unter drei verschiedenen Leistungsrichtern erbracht sein
  • formloser Antrag auf die Vergabe bei der Geschäftsstelle und Zahlung von 30 € Bearbeitungsgebühr

Leistungen, die vor dem 28.01.2021 erbracht worden sind, werden anerkannt.

Vergeben werden eine hochwertige Medaille sowie eine Urkunde.

Mit freundlichen Grüßen

Albert Spreu
1. Vorsitzender

Ordnung zur Vergabe des CACT RSV2000