30.+31.10.2021 IFH Wulkenzin Quali VDH-DM FCI-IGP-FH

Andrea

Bericht zur IFH 2021

Die IFH 2021 fand wie bereits 2019 in Wulkenzin statt, Peter Krüger hat optimale Bedingungen für eine tolle Veranstaltung geschaffen, selbst das Wetter war hervorragend, ebenso wie die Ergebnisse. Das Gelände war aufgrund der vielen Wildspuren auch entsprechend anspruchsvoll.

Auch die Tatsache, dass Claudia Nawrath leider aufgrund einer Erkrankung nicht die Organisation vor Ort übernehmen konnte (an dieser Stelle wünschen wir alle unserer Claudia gute Besserung), tat der Stimmung keinen Abbruch. Unser Vorsitzender, Albert Spreu, hatte dies in seiner unaufgeregt, kompetenten Art übernommen, selber einen Hund in der RSVFH1 mit hervorragenden 96 Punkten vorgeführt und fleißig nebenbei Fährten getreten. Somit unterstützte er Peter Krüger, Stefan Torp und Matthias Hanse beim Legen der Fährten. Somit geht auch ein großer Dank an Euch. Außerdem wurde Albert mit dieser FH1 noch zum Richteranwärter gekürt und hat am Sonntag auch gleich die ersten Anwärterübungen durchgeführt. Eben das aber macht den RSV2000 aus. Der Verein der kleinen Dienstwege, da wird rasch umorganisiert, um immer das Ziel vor Augen zu erreichen, nämlich den Hundeführern und ihren Hunden bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, was auch dieses Mal wieder gelungen ist. Alle packen mit an und jeder hilft unaufgefordert.

Insgesamt zeigten 16 Hunde ihr Können den fachkundigen und urteilssicheren Augen der Richter Dr. Helmut Raiser und Peter Kaspereit in den RSVFH Prüfungen sowie Gerd Fern und Thomas Müller für die FCIFH Prüfungen. Auch an dieser Stelle meine Hochachtung an diese hervorragenden Richter, die es verstanden haben, mit ihrer freundlichen und kameradschaftlichen Art die Nervosität (vor allem meinerseits) wegzuwischen.

Cecilia Engval führte 2 Hunde in 4 Prüfungen und konnte mit allen Hunden tolle Ergebnisse erzielen, mit Vangteigen´s Gray konnte sie in der IFH1 89 Punkte und in der RSVFH1 87 Punkte erreichen, mit Turbaz Vicky 94 Punkte in der IFH2 und 83 Punkte in der RSVFH 2.

Eric Rudena führte seine Vangteigen´s Freia in der RSVFH 2 mit 74 Punkte durch die Prüfung und legte dann am Sonntag ebenfalls mit Freia auch noch die FCI IFH1 mit 87 Punkten ab.

Hans Bodenmeier ließ es sich auch nicht nehmen und stellte 3 Hunde vor. Mit Pippilotta erreichte er 93 Punkte in der RSVFH 1, dazu kamen dann noch Hati und das Urgestein Radetzky, die in der FCI IGP FH ihr Können bewiesen. Hati ersuchte an beiden Tagen jeweils 96 Punkte, der 10jährige „Rudi“ brachte es auf 92 und 97 Punkte. Ein tolles Ergebnis für den Veteran und Arbeitschampion, dieser Hund ist einfach fantastisch.

In der FCI IGP FH führten außerdem noch 6 weitere Hundeführer ihre Hunde vor. Lediglich Uwe Wildemann hatte mit seiner Gitta am Samstag etwas Pech, am Sonntag bewies sie mit 94 Punkten, dass sie den RSV zurecht mehrmals bei der VDH DM FH vertreten haben.

Lexy wurde vor 4 Wochen auf der RSV WM von Katrin Günzel vorgeführt und hat auch jetzt auf der IFH tolle Ergebnisse erzielt mit 81 Punkten am Samstag und 85 Punkten am Sonntag. Tonni Madsen erzielte mit Razzel 89 und 90 Punkte.

Andrea Pohle und Horst Krüger erreichten ebenfalls beide mit ihren Hunden Dasha und Mars vorzügliche Ergebnisse mit jeweils 98 Punkten am Samstag und 99 Punkten am Sonntag.

Und auch ich habe mich der Herausforderung mit meiner Curi gestellt, war wie immer sehr nervös, aber mit dem Hörzeichen „Such“ war das alles verschwunden und ich habe mich nur noch auf die Arbeit mit meiner Hündin konzentriert. Sie hat an beiden Tagen 100 Punkte ersucht. Trieb und Technik waren perfekt ausbalanciert, nicht einmal die vorbeilaufenden Rehe am Sonntag haben sie aus dem Suchmodus gebracht. Richtig verarbeiten kann ich diesen Erfolg zwar noch nicht, aber ich weiß jetzt endlich, dass ich Dank des Ausbildungskonzeptes des RSV2000 nicht mehr hinterherlaufe und „hoffe“, sondern koordiniert den Hund führe und so dieses Ergebnis erreichen konnte. Deshalb geht mein persönlicher Dank an alle, die die Fahne und Idee des RSV2000 hochhalten, denn so macht Hundesport Spaß. Kompetente Richter die wissen, dass Trieb und Technik Antagonismen sind und jeweils in Einklang gebracht werden müssen um optimale Ergebnisse erzielen zu können. Hund und Hundeführer stehen immer im Mittelpunkt bei RSV2000 Veranstaltungen, auch dies zeichnet unseren Verein aus. Und das Führen macht auch deswegen Freude, da die Richter und der Vorstand unseres tollen Vereins selber überaus aktive Hundeführer sind, eine Tatsache, die man in vielen anderen Verbänden leider nicht beobachten kann.

Für mich bleibt als Resümee dieses hervorragenden Wochenendes, dass wir eine große Hundesportler“familie“ sind und es hier keinen Neid oder Missgunst gibt. Ich freue mich, ein Teil der Mannschaft für die VDH DM FH zusammen mit Horst Krüger und Andrea Pohle sowie als Ersatzstarter Hans Bodenmeier zu sein und so den RSV2000 vertreten zu dürfen.

Ernst Alexander Kipp, LCC