24.08.-25.08.2019 Helferworkshop Spangenberg

Gruppe

Zum dritten Mal hat die OG RSV2000 Spangenberg e.V. am 24. und 25. Juli einen Helferworkshop ausgerichtet

Ein Dutzend aus verschiedenen Verbänden und Nationen

Zum dritten Mal hat die OG RSV2000 Spangenberg e.V. am 24. und 25. Juli einen Helferworkshop ausgerichtet.

12 aktive Helfer haben teilgenommen. Die Teilnehmer kamen aus den verschiedenen Verbänden, z.B. DVG, Boxerklub, SV und RSV2000. Andreas Lysandrou und Stavros Andreou haben sogar die weite Reise aus UK auf sich genommen um beim Seminar dabei zu sein.

Theorie-Praxis-Training

Dr. Helmut Raiser startete an beiden Tagen mit dem Theorie-Teil. Diesmal zweisprachig. Nach der Mittagspause ging es zum Praxisteil über. Die Teilnehmer waren vom Anfänger bis hin zum Prüfungshelfer vertreten. Wir konnten auch wieder Teilnehmer aus dem letzten Workshop begrüßen. Im Praxisteil wurden viele Fragen beantwortet.

Und wer Lust hatte konnte bis spät abends noch trainieren. Helmut stand auch hier den Hundeführern beratend zur Seite und erklärte geduldig.

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Ihr macht dieses Seminar erst möglich und interessant.

Bericht eines Teilnehmers

Es hat mich sehr gefreut Helmut nun endlich persönlich kennenzulernen, nachdem ich ja schon einiges von ihm gehört hatte und man mir vor meiner ersten Lektion als Helfer ein Video von Dr. Helmut Raiser in die Hände drückte, welches ich vor der Arbeit am Hund anzuschauen hatte.

Der Helferworkshop war meiner Meinung nach über beide Tage hinweg sehr gut strukturiert in Theorie und Praxis.

Auch wenn die erste Theorieeinheit am Samstagmorgen in Englisch abgehalten wurde konnte ich auf Grund des guten Bildmaterials und den bildlichen Erläuterungen von Helmut gut folgen. Auch die Einteilung der Triebbereiche in Farben fand ich sehr hilfreich und erleichtert die Kommunikation auf dem Platz. Alles Vermittelte in Theorie und Praxis wuchs über die beiden Tage zu einem Ganzen.

Die etwas ruppige Art von Helmut auf dem Platz, regte mich am Samstagabend an, über meine Arbeit nachzudenken und den Entschluss zu fassen, es am Sonntag besser zu machen. Ich behaupte so detailliert und differenziert habe ich die Hundearbeit in meiner 18-jährigen Laufbahn als Hundesportler noch nie erklärt bekommen. Nach dem Workshop hatte ich das Gefühl bisher irgendwie vor mich hin gewurschtelt zu haben und dass ich nun weiß was ich mache.

Also Liebe Grüße und bis bald mal wieder. Gunnar