13.+14.11.2021 Sichtung,Körung und Ausstellung im RSV2000 Stuttgart.

Great

Vergangenes Wochenende durften wir erneut das letzte Sichtungs-, Körungs- und Ausstellungs-Wochenende des Jahres in Stuttgart ausrichten.
Wir sind happy, dass wir trotz der aktuellen Situation und Auflagen alles problemlos über die Bühne bekamen und dass wir so viele Teilnehmer und Besucher bei uns begrüßen durften. Ein Danke an das ganze Team Stuttgart, die wieder einen tollen Job gemacht haben. Und natürlich ein Dank an alle Teilnehmer, Offiziellen und Besucher, die durch Ihr besonnenes Verhalten zum gelungenen Durchführen der Veranstaltung beigetragen haben.

 Als LCCs vor Ort waren unser LAZ Dr. Helmut Raiser, unser 1. Vorsitzender Albert Spreu (auch Zuchtrichter des Tages), OG-Vorsitzender Thomas Derbort, sowie Frank Wettenmann, der gleichzeitig der Helfer der Veranstaltung war. Organisatoren waren Zuchtrichterin Monika Elser und Mandy Maaß.

 Nun zu den Sichtungen.
Sehr erfreulich waren die vielen Junghunde, die sich in der Jugend und Junghunde-Sichtung zeigten, zumal ein Großteil davon aus RSV2000 Zuchten stammt, klasse! Besonders an den Sichtungen der Jugend/Junghunde: nicht nur die Beurteilungen (Mentalteil) des Hundes auf dem Platz in 14 Übungen, sondern auch die Nasenarbeit (Fährte) in 2 bzw. 3 Übungen auf dem (in diesem Fall) Acker. Sowohl auf Platz und Acker zeigte sich, wer schon aktiv in der Ausbildung seines Hundes ist, und wer noch recht neu in der Materie ist. Aber genau hierfür sind die Sichtungen der jungen Klassen ja hervorragend geeignet, um den Hundeführer wichtige Basics an die Hand zu geben, die für eine spätere Ausbildung unverzichtbar sind. Hier kann man nun noch alles in die richtigen Wege leiten. Gerade bei Hund/Hundeführer-Teams mit ein wenig Defiziten kann hier sehr wertvolle Arbeit an solch einer Veranstaltung geleitstet werden. Wir hoffen die Hundeführer konnten sich hier einiges mitnehmen und viele Tipps/Empfehlungen zu Herzen nehmen. Wir würden uns sehr freuen, die Hunde vielleicht nächstes Jahr auf einer Talentsichtung wieder zu sehen.

 An der Talentsichtung wurden 6 Hunde vorgestellt. Auch hier zeigten sich in den 17 Übungen/Teilen des Mentalteils bei den ein oder anderen Vorstellungen schnell Unterschiede in Veranlagung (und auch in der Ausbildung). Einige Hunde beeindruckten durch druckvolle Übungen, bei ein paar Hunden blockierte auch Teils der Hundeführer noch das Arbeiten des Hundes oder die Hunde hatten noch gewisse Einschränkungen in der Arbeit/im Verhalten. Hier gab es wieder Tipps der LCCs an die Hundeführer. Die Hunde wurden alle in den verschiedenen Teilen von den LCCs genau analysiert und entsprechend beschrieben, je nach Veranlagung/Talent konnten die Hunde hier in der "Mitte 5" bleiben, es gab aber natürlich auch die ein oder andere Bewertung in 3er oder 1er Bereichen. Durch die getroffenen Beschreibungen konnten auch Außenstehende schnell eine recht gute Einschätzung der Hunde gewinnen. Das System RSV2000 Sichtung zeigt sich hier wieder als äußerst sinnvolles und wertvolles Tool für Ausbildung und Zucht.

 Weiter zu den Körungen.
Auf der Körung 1 wurden 3 Hunde vorgestellt.
Die beiden Hündinnen Heyli von der Schüpfer Hexe und Ajana vom Hirschlander Krieger (beide aus RSV2000 Zucht) zeigten beide gute Leistungen, wenn hier auch der ein oder andere Konflikt bzw. Einschränkung Abzüge in den Punkten zur Folge hatte.
(Zur Erklärung: bei der Körung gibt es (wie in der Talentsichtung) im Mentalteil und im Formwert jeweils max. 1000 Punkte. 700 sind notwendig zum Bestehen der Körung, an der TS gibt es keine Mindestpunkte. In der Jugend- und Junghunde-Sichtung gibt es noch keine Punkte, nur reine Beschreibungen)

 In der Körung 2 wurde die Hündin Great del Camino Duro (RSV2000) gezeigt, die ebenfalls eine sehr überzeugende Arbeit leistete und problemlos den Fitnesstest am Ochser und der Steilwand zeigte. Gratulation!

Hier konnte auch der WM-Teilnehmer Dimhold sein Können unter Beweis stellen und eine druckvolle Arbeit zeigen.

In der Körung 3 präsentierte sich die 8jährige Qubra del Camino Duro (RSV2000) und man muss schon Respekt haben, wenn ein Hund neben einer guten Leistung im Körschutzdienst auch eine Fitness-Überprüfung beim 1 x 1m Ochser und an der 1,80m Steilwand zeigt.
Es zeigt sich hier eben, die Körungen im RSV sind echte "Auszeichnungen" für die Hunde und man kann den Hundeführer zum Bestehen der Körung nur gratulieren!  Und weiterhin alles Gute in/für Sport und Zucht!

 Neben den Sichtungen gab es noch diverse Ausstellungen die kompetent und freundlich von unserem Albert bewertet wurden. Auch hier allen Teilnehmern Gratulation!

 Die Ergebnisse der Sichtungen und Körungen werden in den nächsten Tagen auf der RSV2000 Homepage für Mitglieder und registrierte Gäste abrufbar sein.

 So bleibt zum Abschluss nur zu sagen, bleibt gesund und bis zum nächsten Mal im "wilden Süden":
Ende März ist hier bei uns ja die Quali zur VDH IPO DM geplant, wir freuen uns auf Euch!

Euer RSV2000 Stuttgart

Bilder von Hilmar Nied und Andrea Bornheim