11.+12.09.2021 Bericht zum Fährtenseminar mit Dr. Helmut Raiser in Lugau

Fährte

Frei nach dem Motto „erst die Stärkung und dann die Arbeit“ starteten wir am Samstag morgen mit dem Fährtenseminar. Das Frühstück mit ordentlich viel

Kaffee war bereitgestellt und alle frühstückten ausgiebig, um mit Energie in die Fährtenarbeit zu starten.

 

Motiviert und gespannt hörten wir Dr. Helmut Raiser im Theorieteil zu, welcher uns ausführlich erklärte, wie die Fährte funktioniert. 

Auch die besonderen Farben wurden uns zum Ausdruck gebracht. 

Nach der Theorie wurden die Gummistiefel angezogen und die Fährtenschilder aufgestellt.

Mit großem Interesse folgten wir Helmut zum Feld. 

Alle waren voller Energie und Motivation. 

Die Nasen der Hunde waren auf dem Boden gerichtet und es wurde ordentlich geschnüffelt. 

Helmut begleitete jeden Hundeführer auf der Fährte, sodass er jeden Einzelnen erklären konnte, wie der Hund in gewissen Situationen reagiert und wie wir damit umzugehen haben. 

 

Am frühen Abend hatten wir den ersten Fährtentag erfolgreich abgeschlossen. 

Die Hunde konnten ihre gelernten und neuen Eindrücke sortieren und abspeichern. 

Während des Abendessens tauschten sich die Hundeführer noch einmal aus und freuten sich auf den Sonntag. 

 

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück und einer kleinen Theorieeinheit wieder auf das nächste Feld, wo wir Hundeführer die Fährte vorbereiteten. 

Nach und nach kamen die Hunde aus ihren Boxen und wurden für die Fährte startklar gemacht. 

Auch hier begleitete Helmut jeden Hundeführer und erklärte Einzelheiten vom Verhalten der Hunde über ein Mikrofon, sodass jeder verstehen konnte, was gerade passiert. 

Hier konnte jeder sehen, wie schnell

und ausgiebig die Hunde die neuen Erfahrungen umsetzen konnten. Natürlich auch die Hundeführer.

 

Als jeder Hund seine Fährte erschnüffelt und erfolgreich abgeschlossen hatte, gingen wir zum Vereinsheim zurück und es gab ordentlich Kuchen für alle. 

Wir alle konnten das Wochenende Revue passieren lassen und alle neuen, lehrreichen Erfahrungen abspeichern. 

 

Uns allen hat es unfassbar viel Spaß gemacht. 

Vielen Dank, lieber Helmut, für die neuen Erfahrungen und positiven Eindrücke, die wir von dir lernen durften.

 

Vielen Dank an das tolle Team vom RSV 2000 in Lugau, für die tolle Verpflegung! Ohne euch, hätten wir niemals so gestärkt in die Fährte gehen können.

 

 

Kathrin Gast