03.-05.12.2021 Meisterschaft im RSVGlobal Spanien Ein Bericht vom LAZ Dr. Helmut Raiser und Raúl Méndez

Gruppe

In Spanien haben wir mit Sebastian Méndez, den wir alle als Richter und Hundeführer von unseren Weltmeisterschaften her kennen, einen Multiplikator für die Philosophie des RSV2000, der viel Standing hat.

Starke Unterstützung bekommt er von unseren beiden LCC, den Genaro‘s (Vater Genaro und Sohn „Genarin“), die auch schon von Anfang an dabei sind. Mit Raul Méndez war vor Ort in Benacazon die „Arbeitsbiene“, die für eine perfekte Organisation sorgte.

Ich hatte natürlich auch wieder mit Dr. Attenya Campos meine spanische Sprache.  Attenya, die nicht nur die Nerven hat, 3 Tage Synchronübersetzung zu leisten, sondern auch noch so viel Hundeverstand hat, dass sie meist schon weiß, was ich sagen will. Denn schon am Freitag ging es los, dass man mich zu einem Schutzdienstseminar verpflichtet hatte, und dabei steht und fällt die ganze Angelegenheit mit der Übersetzung. Entsprechend groß waren das Interesse und die Begeisterung, wenn man in kürzester Zeit an den Hunden „zaubert“. Wie überall liegen die Defizite in der „Farberkennung“, im Timing für „Himmel und Hölle“ und in der strategischen Entscheidung für Plan A, Plan B, Plan C. - Was ist hier eigentlich in 100 Jahren an Methodik und Didaktik in der Hundeausbildung verpennt worden! - Die Quittung kriegen wir jetzt dick und fett, wo immer schlimmere Ignoranten und Ideologen mit verbrämtem Unsinn unser Land regieren. Naja, dass sie unseren Hundesport mit ihren unqualifizierten/ideologischen Gesetzen und Verordnungen kaputtmachen wollen, ist ja wohl das kleinere Übel für unser LandL.

Aber am Samstag ging es dann mit der Meisterschaft los, Thomas und ich richteten zusammen, und konnten wieder einmal feststellen, dass wir bis auf eine Performance durch unser Richtsystem

 in der Bewertung gleichgeschaltet waren. Sogar in den tieferen Punkten gab es nicht mehr als 3 Punkte Abweichung - unser Richtsystem ist genial! Aber nicht nur in Bezug auf die Bewertung, sondern auch in Bezug auf die Motivation im Hundesport überzeugt unser System. Das führt dazu, dass einige Hundeführer festen Willens sind, auf der nächsten Weltmeisterschaft bei uns zu starten.

Während Thomas federführender Richter in der Fährte und in der Unterordnung war, hatte ich ja schon „meine Milch am Freitag gegeben“ und konnte mich auf die Beurteilung des Schutzdienstes beschränken.

Und dann war da noch Juan Troncoso, der seinerzeit, während der WUSV Weltmeisterschaft in Spanien stellvertretender Bürgermeister in Sevilla war, und mit seinen Beziehungen eine unvergessliche Meisterschaft ausrichtete, die eine 6-stellige Summe verschlungen hat, aber der WUSV nichts kostete. Er ist ein alter Freund, der schon damals Gaby und mich hofierte, und es sich jetzt auch nicht nehmen ließ, Thomas, Heidi und mich in Sevilla zu verwöhnen: eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat.

Dr. Helmut Raiser, LAZ

 

Informe y reseña sobre el Campeonato de España de Trabajo, CET Benacazon 2021

 

 

Antes de entrar en detalle me gustaría resaltar la concordia y la deportividad vivida por todos en este Campeonato, fielmente representada en los valores que rigen este club, el RSV Global.

 

Nuestros Jueces, Herr Thomas Müller y el Dr. Helmut Raiser, fueron excelentes en transmitir la filosofía en sus juicios dándole el valor justo a sus presentaciones, diferenciando LO OPTIMO DE LO MÁXIMO.

 

Nuestros Trazadores, D. Ramón Lazo y D. Genaro Romero Lisea y nuestros Figurantes, D. Jonay Alemán y D. Abel Hounkara, se aseguraron a través de un trabajo deportivo y justo que el perro y su guía pudieran presentar sus trabajos con garantía.

 

Iniciamos el Campeonato con los rastros, con unos terrenos inmejorables de 12 ha. uniformes y óptimos situados muy cerca del estadio, otorgando hasta tres excelentes, 100 puntos al binomio, Enrique Escobar con Boomer de la Vieja Encina, 98 puntos al binomio Antonio Nuñez con Brus Gibo Dog y 96 puntos al binomio Juan Maria Painez con Brian Do Terminus Ost.

 

Continuamos con las disciplinas de Obediencia y Protección en el estadio, un estadio en unas condiciones inmejorables para nuestro deporte, contando con gradas con asientos y bar con terraza que hizo que todos los visitantes disfrutaran nuestro campeonato con comodidades y prestaciones inmejorables.

 

Las disciplinas de Obediencia y Protección concurrieron en perfecta armonía del que el equipo de pista dio buena cuenta de ello haciendo un trabajo excelente en todas las fases organizativas.

 

El Podium acabo coronado con Enrique Escobar con Boomer de la Vieja Encina en 1er puesto con 292 puntos. Seguido de Antonio Nuñez con Brus Gibo Dog en 2º puesto con 282 puntos y en 3er lugar Julio Galán con Jamell Konig Von Tau con 268 puntos.

 

Resaltar la participación de Alejandra González Barranco con su perra Qenya de Villavereda, siendo la guía más joven (17 años) con el perro más joven (3 años) del campeonato.

 

Acabamos con el reconocimiento y la consiguiente ovación al nuevo campeón por parte de todos los participantes, acompañantes y organización en la tradicional Comida del Campeón, resaltando aún más si cabe el espíritu de este nuestro querido club, el RSVGLOBAL.

 

Raúl Méndez.

Bericht über die spanische RSV Meisterschaft, CET Benacazón 2021

Bevor ich ins Detail gehe, möchte ich die Harmonie und die Sportlichkeit hervorheben, die Alle bei dieser Meisterchaft erfahren haben und die die Werte des RSVglobal getreu vertreten haben.

Unsere Richter Herr Tomas Müller und Dr. Helmut Raiser waren hervorragend darin, die Richtphilosophie zu vermitteln, indem sie bei ihren Beurteilungen die richtigen Wertnoten gaben, indem sie das OPTIMALE VOM MAXIMALEN unterschieden.

Unsere Fährtenleger Ramon Lazo und Genaro Romero Lisea und unsere Helfer Jonay Alemán, Abel Hounkara, sorgten durch faire und sportliche Arbeit dafür, dass der Hund und sein Führer ihre Leistung mit Garantie vorführen konnten.

Wir begannen die Meisterschaft mit den Fährten mit einem gleichmässigen Gebiet von 12 ha. Sehr uniform und optimal in unmittelbarer Nähe des Stadions, wobei drei Vorzüglich vergeben werden konnte: 100 Punkte für Enrique Escobar und Boomer de la Vieja Encina, 98 Punkte für das Binomio Antonio Nuñez mit Brus Gibo Dog und 96 Binomio Juan Maria Painez mit Brian Do Terminus Ost.

Wir gingen weiter mit Unterordnung und Schutzdienst im Stadium, unter hervorragenden Bedingungen für unseren Sport. Es gab Tribünen mit Sitzbänken und Terrassenbars, was allen Besuchern den Genuss unserer Meisterschaft verschaffte, denn mit unschätzbarem Komfort und besten Vorteilen konnten sie die Arbeiten von Hund und Hundeführer geniessen.

Unterordnung und Schutzdienst passten in perfekter Planung zusammen, was die exzellente Arbeit der Organization unterstrich.

 

Der Podium krönte Enrique Escobar mit Boomer de la Vieja Encina auf dem 1. Platz mit 292 Punkten. 2. war Antonio Nuñez mit Brus Gibo Dog mit 282 Punkten und 3. Juli Galán mit Jamell König von Tau mit 268 Punkten.

 

Wir möchten die erfolgreiche Teinahme von Alejandra González Barranco mit ihrer Hündin Qenya de Villavereda als jüngste (17-jährige) Führerin mit dem jüngsten Hund (drei Jahre) der Meisterschaft hervorheben.

Wir beschlossen die Veranstaltung indem der neue Champion beim traditionellen Meisteressen mit allen Teilnehmern, Begleitern und Organisatoren geehrt wurde, wodurch der Geist unseres geliebten Vereins, des RSVglobal, noch mehr betont wurde.

 

Raúl Méndez.