Schäferhundverein RSV2000 e.V. – Die Kompetenz in Leistung und Zucht.

RSV WM 2017 Endstand

Spannend bis zum Ende!

Der letzte Schutzdienst klärte die Besetzungen des Siegerpodestes. Den Siegertitel errang Roberto Iannone mit Grak vom Drumlin Wolf. Auf dem zweiten Platz folgte Andre Erdbrügge, danach Sven Kronfoth auf dem dritten. 

Hauptorganisatior Achim Schuff bedankte sich bei allen Teilnehmern für den kameradschaftlichen Umgang und besonders bei den vielen Helfern, die im Hintergrund mitgearbeitet haben. Die Veranstaltung musste ja nach der Absage von Karlsdorf sowie weiteren Schwierigkeiten und Blockaden innerhalb von 3 Wochen umorganisiert werden. 

Erstmalig und sehr vom Publikum angenommen wurden die Kommentierungen der vorgeführten Leistungen des amtierenden Richters LAZ Dr. Helmut Raiser während der laufenden Schutzdienste. Die zeitgleich gegebenen Betrachtungsweisen des LAZ über die Lautsprecheranlage brachten dem Publikum die Richtphilosophie  im RSV2000 wieder ein ganzes Stück näher.

Meinungen aus dem Publikum bestätigen eine in allen Belangen gelungene Veranstaltung.

Der RSV2000 zeigte wieder einmal, warum er gegründet wurde.

  

Dr. Helmut Raiser (LAZ) - Die Entscheidung die RSV WM 2017 mit der vereinseigenen RSVSchH3 Prüfung durchzuführen war der volle Erfolg

Achim Schuff - Resümee des Gesamtleiters

Thomas Müller- Leistungsrichter Fährte

Keijo Kodis - Leistungsrichter Unterordnung

Thomas Derbort und Klaus Bohe - die Fährtenverantwortlichen

Urs Allemann: Grüße aus der Schweiz

Grüße von Wörni