Schäferhundverein RSV2000 e.V. – Die Kompetenz in Leistung und Zucht.

8/9.April 2017 | Erneuter Anlauf zum geplanten Fährtenseminar, nun mit Ralf Schwarzer

Wegen einer Erkrankung seines Hundes Alec musste Werner das geplante Fährtenseminar in Hirschau kurzfristig absagen.

Was nun? Überraschend hatte Hans mich angerufen, das Seminar trotzdem durchzuführen. Vorab ein Dank für seine Mühe, er und Ralf Schwarzer würden das Seminar abhalten. Intern musste wieder alles Organisatorische hochgefahren werden. Ich bedanke mich bei alle Beteiligte, aber wir sind ja flexibel.

Am Samstag begann Ralf mit seinen theoretischen Vortrag, mit Folien unterstützt, sehr verständlich für jedermann vorgetragen. Wir hatten Teilnehmer von Erfahrenen bis zu Neueinsteigern im Hundesport.

Bei sommerlichen Temperaturen fuhren wir ins Gelände. Von der Größe gab es keine Probleme, aber die Beschaffenheit des Bodens: Es war von Schollenacker bis gegrubeltem Acker alles vorhanden und staubig und trocken.

Unterstützt wurde Ralf von seinen Sohn Nico, der alle Fremdfährten an beiden Tagen professionell legte. Er wird in die Fußstapfen seines Vaters treten, vielen Dank an dich Nico.

Der Samstag klang aus mit einen leckeren Abendessen und gemütlichen Beisammensein im Vereinsheim.

Der Sonntag war ohne Theorie und somit waren wir ganztägig im Gelände, jeder war gespannt, was die Hunde und Hundeführer vom Vortag an Wissen mitgenommen haben und was umgesetzt werden konnte. Man sah, sie waren alle mit Eifer dabei und konnten auch einiges umsetzen, was Ralf vom Vortag vorgab. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, Ralf gab zu verstehen, Fährtenarbeit ist Fleißarbeit.

Zum Schluss sei gesagt, an den beiden Tagen ganztägig die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen im Gelände und im Vereinsheim bestens versorgt wurden, danke an die Personen, die das möglich gemacht hatten, denn wir sind nur ein kleiner Haufen von Idealisten.

Für die Bilder, die gemacht wurden, ein Dankeschön an Claire und Johanna.

Ein Dank an die Teilnehmer, denn ohne Euch gäbe es keine Veranstaltungen.

Mit viel Beifall wurden Ralf, seine Frau Claire und Nico verabschiedet.


Norbert Birner

Erfahrungsbericht zum Fährtenseminar mit Ralf Schwarzer und Hans Bodenmeier