Schäferhundverein RSV2000 e.V. – Die Kompetenz in Leistung und Zucht.

31.05.2017 | Neue Gebührenregelung für Terminschutzanträge

Der RSV2000 Vorstand hat am 30. Mai 2017 seine in Abstimmung mit den LCC am 7. Februar 2017 getroffene Entscheidung frei gegeben:

Gebühr für Terminschutzanträge im Inland oder Ausland

Die Höhe der Gebühr für einen Terminschutzantrag wird vom Vorstand in Abstimmung mit den LCC neu festgelegt. Sie beträgt für Anträge aus Deutschland von einer RSV2000 Ortsgruppe oder einem anderen Verein genauso wie für Auslandsveranstaltungen bei einer bestehenden RSVglobal Struktur/Organisation € 40,00 pro Antrag. Für Terminschutzanträge bei RSV2000 interessierten Gruppen und Vereinen, die Werbezwecken und der Darstellung der Struktur und Philosophie des RSV2000 dienen, werden keine Gebühren erhoben.

Die neue Gebührenregelung tritt mit dieser Veröffentlichung am 31.Mai 2017 in Kraft.