Gesundheitsuntersuchungen und Zucht

Kombiniertes Röntgenbild von HD, ED und Blut

Bis ins hohe Alter vitale Deutsche Schäferhunde!

Der Schäferhundverein RSV2000 bleibt am Ball, um alle Möglichkeiten zu nutzen, gesundheitliche Risiken zu minimieren:

  • Datenerfassung bei Sichtungen
  • Fitnessübungen bei Körungen
  • Aufklärung von Züchtern und Haltern bei verschiedenen Seminaren
  • Befragungen zur Gesundheit
  • Sammeln von DNA/Blutproben, um zu einem späteren Zeitpunkt auf dieses wertvolle Material für molekulargenetische Untersuchungen zurückgreifen zu können
  • Tierärztliche Röntgenuntersuchungen des Ellbogens, der Hüfte und des Rückens (OC)

Alle wichtigen Informationen zum Ablauf bei Befundungen von Hüfte, Ellbogen und Rücken haben wir Ihnen auf dieser Seite zusammengestellt

Röntgen von Ellbogen und Hüfte

An wen muss ich mich wenden, wenn ich meinen Deutschen Schäferhund röntgen und befunden lassen möchte? Das und viel mehr erfahren Sie hier und unter nebenstehendem Link zu HD und ED.

Gesundheit: Fragen & Antworten

Ein erklärtes Zuchtziel des RSV2000 ist es, mittel- und langfristig die Gesundheit der Rasse Deutscher Schäferhund zu verbessern.

 

Fragen und Antworten zu den Abläufen bei der Vorsorge gegen HD und ED im RSV2000

Gibt es ein Merkblatt zu den Abläufen?

Ja, Sie finden es nebenstehend bei den Downloads. Wir  bezeichnen es als "Kochbuch". Darin finden Sie alle wichtigen Informationen.

Wo kann ich nachlesen, welche Gebühren der RSV2000 erhebt?

Die Gebühren stehen in der Gebührenordnung.

Bitte beachten Sie, dass es kostengünstiger für Sie ist, HD, ED und DNA gleichzeitig zu beantragen.

Hat der RSV2000 Vertragstierärzte?

Sie können Ihren Hund bei jedem niedergelassenen Tierarzt röntgen lassen. Sollte die Qualität der Aufnahmen mehrfach zu Rückfragen führen, sind wir sicher, dass Sie als mündiger Hundehalter die richtige Entscheidung treffen werden.

Wir sind der Meinung, dass es uns nicht zusteht die Befähigung eines Tierarztes, Röntgenbilder zu erstellen, zu prüfen oder in Frage zu stellen.

Wer erstellt im RSV2000 die Gutachten?

Unsere Gutachterin ist Frau Dr. Görke, Hermannsburg. Sie ist Mitglied der GRSK und somit vom VDH anerkannte Gutachterin.

Kann ein Obergutachten erstellt werden?

Ja, der Obergutachter für HD und ED ist Herr Dr. Tellhelm, Gießen.

 

Andere Gesundheitsfragen

Wie stellt sich der RSV2000 zum Thema Rückenerkrankungen des Deutschen Schäferhundes?

HD und ED sind die Gesundheitsthemen, die in der breiten Öffentlichkeit am bekanntesten sind. Unserer Einschätzung nach treten sie auf, der Anteil der belasteten Tiere scheint aber nicht so hoch zu sein - so schlimm es im Einzelfall für das betroffene Tier und den Besitzer auch ist. Das Problem, das uns am meisten drückt, fassen wir gern unter dem Begriff "Rücken" zusammen. Die Problematik ist allerdings so vielschichtig, dass unsere Erkenntnisse über eine mögliche Vererbung vage sind und unsere Möglichkietn der Früherkennung gering.

Wir setzen deshalb auf Information und Herausstellen gesunder alter Hunde.

Wenn allerdings Erkenntnisse vorliegen, greifen wir sie gern auf und entwickeln gemeinsam mit tierärztlichen Experten Strategien. Deshalb können wir für eine mögliche Ursache, die OC in der Wirbelsäule im Bereich des letzten Lendenwirbels und des Kreuzbeins nun Röntgenbilder befunden lassen.Informationen dazu finden Sie hier.

In Bezug auf Information führen wir die in der ZG Züchtergemeinschaft, aus welcher der RSV2000 hervorgegangen ist, durchgeführten Informationsveranstaltungen fort.

Bei unseren Körungen, insbesondere der Körung 3, haben wir Fitnessübungen eingeführt: Die über acht Jahre alten Deutschen Schäferhunde überklettern eine 1,80m hohe Steilwand und springen über einen 1m hohen und 1m tiefen Oxer.

Darüber hinaus versuchen wir auszuloten, ob die Degenerative Myelopathie in unserer Population ein Problem des Deutschen Schäferhundes ist und informieren über die Erkrankung.

 

Leidet der Deutsche Schäferhund an Augenerkrankungen?

Uns ist bekannt, dass es eine nach dem Schäferhund benannte Erkrankung der Augen, die so genannte Schäferhundkeratitis oder Keratitis nach Überreither gibt. Unseres Wissens tritt sie äußerst selten auf.

Betroffene Tiere sollten das Sonnenlicht meiden, bei Sonnenschein, an der See und im Hochgebirge eine Sonnenbrille tragen und täglich eine vom Tierarzt verordnete Salbe bekommen.

Treten beim Deutschen Schäferhund Hauterkrankungen auf?

Ja, und auch dieses Themas sind wir uns durchaus bewusst. Wir werden hierzu informieren, sobald uns ausreichend Material zur Verfügung steht und wir eine Möglichkeit sehen, in einem sinnvollen Rahmen eine Informationsveranstaltung durchzuführen.

Befundung von Röntgenbildern des Rückens auf OC

Röntgenaufnahme Rücken

Die Gutachterinnen an die Uni Gießen erfassen gleichzeitig mit dem Befund OC (Rücken) für ihre weiteren Studien die Lendenübergangswirbel. Konkret: Wenn der Rücken geröntgt wird, begutachten Frau Dr. Eley und Frau Dr. Amort an der Uni in Gießen, wird der Rücken nicht geröntgt, unsere GRSK-Gutachterin für HD und ED, Frau Dr. Görke.

Deshalb unsere Bitte bei digitalen Aufnahmen:

Bitten Sie Ihren Tierarzt, die Hüftaufnahme zweimal ins Protal zu laden, einmal bei Frau Dr. Görke, einmal bei Frau Dr. Eley (geb. Ondreka) - ein Klick mehr, Null weitere Kosten.

Ein Schreiben hierzu von der Uni Gießen finden Sie rechts zum Download.

Nachdem die Gutachterinnen erste Erfahrungen sammeln konnten, haben Sie ein weiteres Schreiben zur Lagerung verfasst, um Rücksendungen von Röntgenaufnahmen zu vermeiden. Auch dieses finden Sie rechts zum Download.

 

17.10.2012 Ab sofort können digitale Röntgenaufnahmen des Rückens genau wie digitale Röntgenbilder von Hüfte und Ellbogen vom Röntgentierarzt direkt ins Internet hochgeladen werden. (Dr. Eley)

Rückenprobleme beim Deutschen Schäferhund

Die züchterische Bekämpfung des Cauda equina Syndroms ist wegen der vielen unterschiedlichen möglichen Ursachen für Hundebesitzer und Züchter gleichermaßen unbefriedigend. Es liegen bisher fast keine ausreichenden Informationen über eine mögliche Vererbung vor, auch die Auswirkungen von sichtbaren Veränderungen in Hinblick auf Einschränkungen der Funktionalität ist nicht hinreichend geklärt. Neue Erkenntnisse gibt es jedoch in Bezug auf eine Osteochondrose im Rücken zwischen dem letzten Lenden- und dem ersten Kreuzbeinwirbel.

In Zusammenarbeit mit der Uni Gießen ist es uns deshalb ab sofort möglich, einen ersten kleinen Schritt in Richtung Bekämpfung von Rückenerkrankungen zu gehen. Wir bieten jedem Besitzer eines Deutsches Schäferhundes an, eine seitliche Röntgenaufnahme des Rückens seines Hundes auf Osteochondrose befunden zu lassen.

Wichtige Vorbemerkungen

Eine Osteochondrose ist eine von weiteren Möglichkeiten für die Entstehung eines CES.

Sie tritt grundsätzlich während der körperlichen Entwicklung, also im Wachstum auf.

Ein Hund, der einen negativen Befund hat (frei von OCD, keine Hinweise auf OCD), kann dennoch aufgrund einer anderen Ursache ein CES entwickeln.

Dennoch halten wir es für wichtig und richtig, diesen ersten Schritt im Sinne der Bekämpfung von Rückenerkrankungen zu gehen.

Die Teilnahme an diesem Röntgenverfahren ist freiwillig.

Warum ist die Osteochondrose (OC) im Zusammenhang mit Rückenproblemen beim Deutschen Schäferhund wichtig?

Dieser Text wurde uns freundlicherweise von einer der Gutachterinnen, Frau Dr. Nele Eley (geb. Ondreka), zur Verfügung gestellt. Sie finden ihn hier zum Download.

Einer der häufigsten Gründe für schmerzhafte Rückenprobleme beim Deutschen Schäferhund (DSH) ist das Cauda equina Syndrom (CES). Ursache des CES ist eine Einengung des Wirbelkanals am Übergang zwischen Lendenwirbelsäule und Kreuzbein. Dadurch wird Druck auf die dort liegenden Nerven ausgeübt und es kommt zunächst schleichend zu Schmerzen, Gangstörungen und Leistungsschwäche. Später können noch schwerere Symptome auftreten.

Nach heutigem Kenntnisstand ist das zentrale Problem beim CES die Erkrankung der Bandscheibe zwischen Lendenwirbelsäule und Kreuzbein. Neue Untersuchungen aus der Justsus-Liebig-Universität Gießen zeigen, dass der DSH im Vergleich zu anderen Hunden zu einer frühen Erkrankung dieser Bandscheibe neigt.

Ablauf und Gebühren

Registrieren Sie sich auf der Seite des RSV2000.

Kaufen Sie im Shop OC. Geben Sie den erhaltenen Link mit Passwort Ihrem Tierarzt.

Lassen Sie den Rücken Ihres Deutschen Schäferhundes bei Ihrem Tierarzt gemäß der hier stehenden Anleitung röntgen.

Bitten Sie Ihren Tierarzt digitale Röntgenaufnahmen des Rückens in das Portal "vetsXL" hochzuladen.

Die Ahnentafel senden Sie bitte wie gewohnt an:

RSV2000 Geschäftsstelle

Schafhorst 102

31535 Neustadt

Der RSV2000 erhebt für die Befundung einer Rückenaufnahme eine Gebühr von 40 €. Wenn Sie HD,ED und den Rücken zusammen befunden und auch ein DNA-Profil erstellen lassen, kostet dies zusammen 125 €.